Vintage Kleid – der Stoff, aus dem die (Retro-)Träume sind 

vintage kleid
vintage kleid

Wo man hinsieht, sieht man Vintage. Möbel, Mode, Accessoires, der Retro-Look begeistert alle. Es ist aber auch zu schön, sich vom Charme der Vergangenheit verführen und die „guten alten Zeiten“ aufleben zu lassen. Das Wunderbare an diesem Stil ist, dass man ihn in verschiedenen Intensitäten ausleben kann. Hier findest du ein paar nützliche Infos und Tipps für ein cooles Styling im Vintage-Look.

Wodurch zeichnet sich ein Vintage Kleid aus?

Das ist unterschiedlich, denn Vintage umschreibt nicht eine bestimmte Epoche, sondern viele verschiedene Jahrzehnte. Eines verbindet alle Kleider – sie setzen die Weiblichkeit der Frauen herrlich in Szene. Ich konzentriere mich auf die Mode der 50er bis 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.
Die Mode in den 1950er Jahren war sehr gegensätzlich. Weit ausgestellte Röcke und Petticoats trafen auf figurbetonte Bleistiftröcke, kurz: Rockabilly trifft auf Audrey Hepburn. Die Vintage Kleider zeichnen sich durch schmal geschnittene Oberteile aus, häufig mit U-Boot-Ausschnitt oder Neckholder. Die Taille wird stark betont, der Rock ist weit schwingend und ausgestellt. Das Etuikleid taucht ebenfalls auf und sorgt für eine schmale Silhouette und einen unaufgeregten Charme. Der Stil hält sich bis in die 60er Jahre. Nun kommt die Flower-Power-Bewegung hinzu. Der gesellschaftliche Umbruch wirkt sich stark auf die Mode aus. Die Kleider werden kürzer oder länger, aber in jedem Fall bunter. Ob Mini- oder Maxikleid, grafische Muster oder Blumenmuster zieren die Mode aus dieser Zeit.

Welche Stoffe, Muster und Farben sind typisch für ein Vintage Kleid?

Auch hier ist die Antwort mal wieder nicht mit einem Satz möglich, denn Mode ist, wie zu jeder Zeit, nie eindimensional, sondern vielschichtig und individuell.

Stoffe:
Neben klassischen Baumwollstoffen sind edel schimmernde Brokatstoffe oder Spitze sehr beliebt. Besonders Vintage Kleider aus Spitze sind elegant und verleihen selbst sportiven Frauen einen Hauch von Romantik. Dabei muss nicht das ganze Kleid aus Spitze gefertigt sein. Spitzeneinsätze im Brust- oder Rückenbereich sowie an den Ärmeln sorgen bereits für eine feine Note.

Muster und Farben:
Bei Vintage Kleidern aus den 50er Jahren denkt frau sofort an Punkte und Streifen, oder? Weiße Punkte auf blauem Grund, schwarze Punkte auf rotem Stoff – und dazu ein Petticoat. Nicht nur bei den Rockabilly-Fans liegen diese Muster im Trend. Ebenfalls im Trend liegen Querstreifen und Blumenmuster. Ein gutes Beispiel ist die Schauspielerin Doris Day, die in ihren Filmen immer perfekt gekleidet war. Es muss aber nicht immer gemustert zugehen, viele Kleider im Vintage-Stil sind einfarbig. Was die Farbpalette betrifft, ist nahezu alles möglich: von Weiß über zarte Pastelltöne bis hin zu kräftigen Farben. Ein weiteres Stilelement der 50er und 60er Jahre sind große Knöpfe. Auf Taillenhöhe angebracht, verleihen sie dem Kleid, insbesondere in der Farbkombination Blau-Weiß, einen frechen Matrosen-Look.
In den 70er Jahren kommen die großen Muster und die knalligen Farben. Grafik, Blumen, Paisley – und das am liebste noch im Mix. Die Kleider in Orange, Grün, Blau und Pink schreien geradezu „Hier bin ich“, was der Einstellung der jungen Menschen zu dieser Zeit absolut entsprach.

Feiern erwünscht: Cocktail- und Abendkleider im Vintage-Stil

Das nächste Fest kommt bestimmt. Und mit einem Cocktail- oder Abendkleid im Vintage-Look wirst du zur Königin der Nacht.
Cocktailkleider zeichnen sich dadurch aus, dass sie knie- bis wadenlang sind. Je nach Modell sind sie eng geschnitten wie Etuikleider oder ähneln den Rockabilly-Kleidern mit weit schwingendem Rock. Das Cocktailkleid kannst du zu vielen Gelegenheiten tragen: Gartenfest, Hochzeit, Theater, Firmenfeier oder zum Candle-Light-Dinner mit deinem Liebsten.
Abendkleider sind mindestens knöchellang, meistens jedoch bodenlang, und kommen bei ganz besonderen Anlässen zum Einsatz. Auch hier gibt es wunderbare Modelle, wahlweise mit langem Arm, mit asymmetrischem Oberteil oder kurzen Spitzenärmeln.

Übrigens: Falls bei dir bald die Hochzeitsglocken läuten. Heiraten im Vintage-Stil ist absolut angesagt. Nicht nur bei der Ausstattung und den Accessoires, auch die Hochzeitsmode hat sich auf den Stil eingestellt und bietet Hochzeitskleider im Vintage-Look in Hülle und Fülle.

Hinweis

Zum Nachshoppen einfach auf die Bilder klicken. Über einen Affiliate-Link wirst du direkt zu Amazon weitergeleitet und kannst dein Lieblingsstück im Handumdrehen shoppen!

Über Catherine 11 Artikel
Hallo! Mein Name ist Catherine. Ich freue mich sehr, dass du da bist. Ich schreibe in diesem Blog über meine große Leidenschaft: den Vintage-Stil. Alles dreht sich hier um "alte", "klassische", "altehrwürdige" und "erlesene" Möbelstücke, Kleidung, Wohnaccessoires und vieles mehr. Ich freue mich auf Euch!